Ihr persönlicher Versicherungsmakler mit Weitblick
Privatrechtsschutz

Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutz für Justizia mit vervisio

Rechtsschutz für Justizia mit vervisio

Ein Vergleich der verschiedenen Rechtsschutzversicherungen zeigt Ihnen die unterschiedlichen Beiträge, aber insbesondere den Leistungsumfang der diversen Versicherungsunternehmen auf. Finden sie den für sie passenden Versicherungsschutz schnell und unkompliziert in unserem Vergleichsrechner.

Allgemein könnte man sagen, dass es für friedliebende Menschen ohne Auto eigentlich ausreichen müsste, wenn sie sich für den Fall eines Rechtsstreits ein finanzielles Polster ansparen. Das heißt aber nicht, dass alle, die sich dennoch versichern, zwangsläufig auch vor Gericht ziehen müssen, um zu ihrem Recht zu kommen. Selbst die Versicherer setzen inzwischen verstärkt auf Mediationen, sofern sie erfolgversprechend sind. Rund 75% der Versicherer übernehmen inzwischen nicht mehr nur Gerichtskosten, sondern auch Kosten für eine außergerichtliche Einigung. Der Trend der Versicherungsgesellschaften, ihre Leistungen aufzustocken und außergerichtliche Einigungen finanziell zu übernehmen, ändert nichts an der Tatsache, dass nur die Lebensbereiche abgesichert sind, die man auch versichert hat.

Verkehrsrechtsschutz

Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung ist für Autofahrer nach wie vor zu empfehlen. Sie ist im Übrigen auch preiswerter als vielfach angenommen, eine gute und solide Einzelversicherung kann man schon für knapp 60 Euro im Jahr mit 150 Euro Selbstbeteiligung abschließen. Bei einer solchen Police übernimmt die Versicherung Sachverständigenhonorare, Zeugengelder, Anwaltsgebühren, Gerichtskosten und gegnerische Kosten in Millionenhöhe. Dadurch können auch Prozesskosten nach einem Verkehrsunfall oder bei Streitereien nach einem Autokauf abgesichert werden. Die Versicherung hilft auch dabei, eigene Schadenersatzforderungen durchzusetzen. Möchte sich der Versicherte gegen Bußgelder bei Parkverstößen oder sonstige Strafmandate wehren, erhält er in den meisten Fällen keine Hilfe durch die Versicherung. Sehr wohl bekommen Versicherungskunden bei einigen Versicherern einen Rabatt, wenn pro Familie nur ein Fahrzeug versichert wird.

Rechtsschutzversicherung Vergleich mit vervisio

Rechtsschutzversicherung Vergleich mit vervisio

Private Rechtsschutzversicherung

Grundsätzlich sind alle von Privatpersonen abgeschlossenen Rechtsschutzversicherungen auch Privatrechtsschutzversicherungen. Mit der reinen Privatrechtsschutzversicherung schützt man den ureigenen privaten Bereich von Singles oder Familien. Zum Vertragsinhalt gehören Nachbarschaftsstreitigkeiten, Auseinandersetzungen um Reparatur- und Kaufverträge, Sozialrechts- und Steuerangelegenheiten oder beispielsweise auch das Einklagen eines Studienplatzes. Häufig sind auch Bußgeld- und Strafverfahren mit abgedeckt, sofern kein Vorsatz bestanden hat. Wie so häufig entscheiden bei den Versicherungen die Kleinigkeiten. So sind beispielsweise Streitereien nach dem Kauf einer Waschmaschine versichert, der Zank um die Mängel nach einem Autokauf nicht. Unverheiratete Kinder sind meist, teilweise ohne Altersbegrenzung, mitversichert.

 

Berufsrechtsschutz

Diese Police kann für Arbeitnehmer durchaus interessant und wichtig sein. Die Besonderheit des Arbeitsrechts, dass in der ersten Instanz jede Partei die eigenen Kosten selbst zu tragen hat, birgt für Arbeitnehmer häufig eine finanzielle Risikoschwelle, die die meisten Arbeitgeber problemlos überschreiten können. Diese Police kann man in aller Regel jedoch nicht unter Ausschluss aller anderen privaten Rechtsschutzversicherungen abschließen, sondern ist nur in Kombination mit anderen Rechtsschutzbereichen zu haben. Wichtig ist beim Berufsrechtsschutz noch zu wissen, dass eine vorsorgliche Beratung in den meisten Fällen nicht versichert ist.

Mieter- und Vermieterrechtsschutz

Beide Policen sind einzeln oder als Kombination mit anderen Teilen der Privatrechtsschutzversicherung abschlussfähig. Da jedoch in diesem Bereich die Kosten recht schnell explodieren können, sind die Versicherungen nicht gerade preiswert. Wer eine solche Absicherung dennoch wünscht, sollte sie nicht einzeln abschließen, sondern als Zusatzoption bei der privaten Rechtsschutzversicherung wählen, in der Kombination ist dieser Schutz wesentlich günstiger.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)